Meine Leistung kann sich sehen lassen...


Buchhaltung Lohnbuchhaltung*

  • Das Sortieren und Ordnen Ihrer Buchhaltungsunterlagen

  • Das Kontieren der Belege

  • Das Buchen der laufenden Geschäftsvorfälle der Finanzbuchhaltung*

  • Debitoren- und Kreditorenüberwachung

  • Mahnwesen

  • Enge Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater

  • Datenübertragung an Ihren Steuerberater

  • Hol- und Bringservice

  • Aufholung Ihrer Buchhaltung*

Lohnbuchhaltung*

Datenverarbeitung und Berechnung

  • Berechnung laufender Lohn- und Gehaltsabrechnung

  • Lohnsteuer

  • Solidaritätszuschlag

  • Rentenversicherungsbeiträge

  • Krankenversicherungsbeiträge

  • Pflegeversicherungsbeiträge

  • Arbeitslosenversicherungsbeiträge

  • Berechnung von Abschlagszahlungen

  • Erstellung der Lohnsteueranmeldung

Weitere Dienstleistungen

  • Krankheits- und Urlaubsvertretung

  • Korrespondenz mit Behörden

  • Bewerbungsservice

  • weitere kaufmännische Dienstleistungen auf Anfrage

Lohnbuchhaltung*

Zusammenstellung der Lohnabrechnungsdaten

  • Bruttolöhne oder Nettolöhne

  • Abrechnung von geringfügig Beschäftigten und kurzfristig Beschäftigten

  • Sachbezüge

  • Vermögenswirksame Leistungen


*Rechtlicher Hinweis Die Hilfeleistung in Steuersachen umfasst nur das Buchen der lfd. Geschäftsvorfälle und die lfd. Lohnabrechnung gemäß §6 Nr. 3 und 4 StBerG.
Auszug aus dem Gesetzestext:
Steuerberatungsgesetz (StBerG)
§ 6 Ausnahmen vom Verbot der unbefugten Hilfeleistung in Steuersachen. Das Verbot des § 5 gilt nicht für
1. die Erstattung wissenschaftlich begründeter Gutachten,
2. die unentgeltliche Hilfeleistung in Steuersachen für Angehörige im Sinne des § 15 der Abgabenordnung,
3. die Durchführung mechanischer Arbeitsgänge bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen, die für die Besteuerung von Bedeutung sind; hierzu gehören nicht das Kontieren von Belegen und das Erteilen von Buchungsanweisungen,
4.das Buchen laufender Geschäftsvorfälle, die laufende Lohnabrechnung und das Fertigen der Lohnsteuer-Anmeldungen, soweit diese Tätigkeiten verantwortlich durch Personen erbracht werden, die nach Bestehen der Abschlußprüfung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf oder nach Erwerb einer gleichwertigen Vorbildung mindestens drei Jahre auf dem Gebiet des Buchhaltungswesens in einem Umfang von mindestens 16 Wochenstunden praktisch tätig gewesen sind.